Umkennzeichnung

Kennzeichen_wasbraucheich1

  1. Gültiger Personalausweis des Fahrzeughalters. Solltet Ihr nicht persönlich zum Straßenverkehrsamt gehen können, so könnt Ihr eine Vollmacht unterschreiben. Eine Kopie vom Personalausweis solltet Ihr zur Sicherheit erstellt haben. Schaut am besten auf der Webseite Eures Straßenverkehrsamtes nach, meist haben diese einen Vordruck ins Internet gestellt!
  2. Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer)
  3. Fahrzeugschein & Fahrzeugbrief
  4. Bescheinigung der gültigen Abgasuntersuchung (AU) und der letzten Hauptuntersuchung (HU).
  5. Bisherige Kennzeichen
  6. Neue Kennzeichen / Bei Halterwechsel oder Umkennzeichnung: Fahrzeugbrief bzw. Betriebserlaubnis (für zulassungsfreie Fahrzeuge mit Kennzeichenpflicht). Sucht Ihr ein kurzes Kennzeichen für Eure Stadt / Euren Landkreis, so schaut doch mal in der Kennzeichenbörse vorbei.